Interessantes

Das große Kuscheln im Netz: Bloggernetzwerke

 

Blogs werden von Suchmaschinen schneller gefunden, wenn sie untereinander verlinkt sind. Dabei ist aber Link nicht gleich Link. Baut zum Beispiel ein Inhaber mehrerer ein Blognetzwerk auf, indem er viele ähnliche Blogs zum gleichen Thema betreibt und sie miteinander verlinkt, könnte es sein, dass die Suchmaschinen das „merken“ und die Linkqualität negativ bewerten. Die Anzahl der Links, die auf einen Blog verweisen, spielt nämlich eine Rolle bei der Beurteilung des Blogs durch die Suchmaschinen. Die Qualität der Links hat großen Einfluss auf sein Ranking, seine Stellung im Netz, die bestimmt, wie weit oben er in Suchergebnissen zu finden ist. Häufig versuchen Blogger die Suchmaschinen zu überlisten, aber es ist meist nur eine Frage der Zeit, bis Google und Co ihre Algorithmen weiterentwickeln und hinter die Tricks der Blogger kommen. Dann interpretiert die Suchmaschine die Links als Spam-Links und wertet den Blog ab. Das beste Bloggernetzwerk ist ein echtes, natürlich gewachsenes Blognetzwerk, das entsteht, weil die Blogger an einem gemeinsamen Thema interessiert sind, oder sich die Inhalte ihrer Blogs ergänzen. Auch diese Blognetzwerke funktionieren häufig nach dem Prinzip: Verlinkst du mich, verlink ich dich.